13. Spieltag DCU Bayernliga

Dritter Sieg in Folge!

SKC 07 Neustadt (5113) : CKC Morenden Bayreuth 2 (5258)

Der 13. Spieltag führte Morenden 2 zum SKC 07 Neustadt. Morenden mit zwei Siegen im Gepäck, wollte auch in Neustadt selbstbewusst auftreten und wenn möglich die Punkte mitnehmen. Der Spielführer Jörg Bleicher wirbelte die Aufstellung mal wieder durcheinander, so kamen diesmal der wiedergenesene Benjamin Schäffler und Tobias Lerner zum Einsatz und Justin Schreiner musste ins ungeliebte Startpaar. Aber nichts geschieht ohne Überlegung, so sollte das Startpaar Gas geben, das Mittelpaar sichern und das Schlusspaar den Deckel drauf machen. Der Plan ging zwar im Einzelnen so nicht ganz auf, aber zum Schluss stand dann ein in dieser Höhe unerwarteter Sieg auf der Anzeigentafel.

Tobias Lerner (842) bekam es mit Thomas Rose (875) zu tun. Der Bayreuther zeigte ein gutes Spiel musste sich aber dem guten Neustädter mit 33 Kegel geschlagen geben. Dies war aber kein Beinbruch, denn Justin Schreiner (875) spielte stark, ließ Ralf Müller (798) keine Chance und sicherte 77 Kegel. So konnte das Mittelpaar mit einem Vorsprung von 44 Kegel in die Bahn. Im Mittelpaar schoss der langzeitverletzte Benjamin Schäffler (930) wie Phönix aus der Asche. Der Wagnerstädter zeigte gleich wieder was er für ein wertvoller Spieler ist und besiegte in einem guten Duell Björn Roos (889) mit 41 Kegel. Auch bei Christian König (854) weist die Leistungskurve steil nach oben. Er ging als Sieger aus seinem Duell, der Wagnerstädter eroberte von Christian Müller (830) 24 Kegel. Im Schlusspaar kam dann nochmal geballte Erfahrung ins Spiel. Mit Heiko Bleicher (865) und Dieter Paul (892) gingen nochmal zwei Hochkaräter in die Bahn. Heiko Bleicher konnte seine Klasse allerdings nicht voll ausspielen, er kam aber auf ein gutes Ergebnis. Der Wagnerstädter besiegte seinen Gegner Matthias Schikora (860) mit 5 Kegel. Dieter Paul (892) spielte die ersten 200 Kugel komplett nach seiner Verletzungspause und konnte gleich wieder überzeugen. Sein starkes Spiel bescherte ihm gegen Rene Engel (861) weitere 31 Kegel. Es hätten auch noch mehr sein können, denn Dieter verletzte sich leider erneut und musste insgesamt auf 8 Schub verzichten, auf eine Ersatz Einwechslung wurde verzichtet, da der Vorsprung schon zu deutlich war. So stand zum Schluss trotzdem ein nie gefährdeter Start-Ziel-Sieg zu Buche und Morenden 2 setzt die Siegesserie fort. Mit diesem Kantersieg konnte Morenden 2 endlich die rote Laterne abgeben und den Anschluss ans Mittelfeld sichern. Jetzt muss die Serie im nächsten Spiel zu Hause gegen den 1. FC Schwarzenfeld fortgesetzt werden, kein leichtes Unterfangen gegen diesen starken Gegner, aber das wäre nicht der erste Große der in Bayreuth die Punkte lässt.